Startseite

Programm

 

Mittwoch, 26.09.2012

ab 09.00: Registrierung im Tagungsbüro

 

CORPORA ETHNOGRAPHICA ONLINE

 

Moderation: Dr. Christoph Schmitt

11.00–11.30: Eröffnung und Grußworte des Ministers für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mathias Brodkorb (angefragt) und des Rektorats der Universität Rostock

11.30–12.00: Robert Zepf, Direktor der Universitätsbibliothek Rostock: Kulturerbe digital – Gemeinsame neue Perspektiven für Bibliotheken, Archive und Museen

12.00–12.30: Dr. Jutta Weber, Staatsbibliothek zu Berlin: Alexander von Humboldt und die anderen

12.30–13.00: Dr. Theo Meder, Meertens-Institut, Amsterdam: The Folktale Database as a Digital Heritage Archive and as a Research Instrument

Mittagspause 13.00–14.00

 

CULTURES OF ETHNOGRAPHICAL CORPORA

 

Moderation: Robert Zepf

14.00–14.30: Prof. Dr. Manfred Seifert, Hendrik Keller, Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde, Dresden: Adolf Spamer online – Vorüberlegungen zu einem Projekt der volkskundlich-kulturwissenschaftlichen Bestandssicherung und Öffentlichkeitsarbeit

14.30–15.00: Ginta Zalcmane, National Library of Latvia, Riga: Users and Interactivity in the Digital Project of the National Library of Latvia „In Search of Lost Latvia“

15.00–15.30: Suvi Kivelä, National Archives of Finland/Saami Archives, Inari: Digital Saami

Pause 15.30–16.00 Moderation: Dr. Steffen Stuth

16.00–16.30: Prof. Dr. Andreas Bieberstedt, Institut für Germanistik, Universität Rostock: Methoden und Probleme sprachhistorischer Datenkorpora. Der „Atlas ostmittelnieder-deutscher Schreibsprachen des 14. und 15. Jahrhunderts“

16.30–17.00: Gangolf Dachnowsky, Deutsches Volksliedarchiv, Freiburg: Digitalisierung und Internetpräsentation historischer Tondokumente aus den Feldforschungen des Deutschen Volksliedarchivs

17.00–17.30: Prof. Dr. Franz-Josef Holznagel, Institut für Germanistik, Universität Rostock: Alte Lieder - neue Medien. Digitalisierungsprojekte zu den anonymen, weltlichen Liederbüchern des 15. und 16. Jahrhunderts

 

Donnerstag, 27.09.2012

 

CONCEPTS OF PORTAL SYSTEMS

 

Moderation: Prof. Dr. Franz-Josef Holznagel

09.00–09.30: Matthias Harbeck, Universitätsbibliothek, SSG Volks- und Völkerkunde, Humboldt-Universität zu Berlin: Digitalisierung im Sondersammelgebiet Volks- und Völkerkunde: Vom Eigendigitalisat zur Dienstleistung

09.30–10.00: Christina Wolf, Landesarchiv Baden-Württemberg, Stuttgart: Digitalisiertes Kulturgut im Internet – Vom BAM-Portal zur „Deutschen Digitalen Bibliothek“. Bisherige Entwicklungen, Sachstand und Perspektiven aus archivischer Sicht

10.00–10.30: Frauke Rehder, Geschäftsführerin digiCULT-Verbund, Kiel: digiCULT – Ein Gesamtkonzept zur Erfassung und Publikation von Museums- und Sammlungsobjekten im Verbund Pause 10.30–11.00 Moderation: Ilvio Bruder

11.00–11.30: Dr. Irene Ziehe, Museum Europäischer Kulturen, Berlin: Die Digitalisierung der ethnografischen Sammlungen des Museums Europäischer Kulturen als Teil der Digitalisierungsstrategie der Stiftung Preußischer Kultur- besitz

11.30–12.00: Fabian Kopp, Digitales Forum Mittel- und Osteuropa, München: Das Portal historischer deutschspra- chiger Periodika in Mittel- und Osteuropa

Mittagspause 12.00–13.30

13.30–14.30: Poster-Session

 

TECHNICS, SUSTAINABILITY, AND THE USE OF DIGITAL ARCHIVES

 

(two parallel sessions)

 

Sektion 1:

 

Moderation: Dr. Holger Meyer

14.30–15.00: Frank Dührkohp, Verbundzentrale des GBV, Göttingen: Spartenübergreifende Präsentation von Kulturobjekten – Das Kulturportal Niedersachsen

15.00–15.30: Karsten Labahn, Katrin Sievert und Robert Stephan, Universitätsbibliothek Rostock: Retrodigitalisierung kultureller Überlieferung als kooperatives Vorhaben – Die Digitalisierung mecklenburgischer Drucke des 17. Jahrhunderts an der Universitätsbibliothek Rostock im Rahmen des VD 17-Masterplans

15.30–16.00: Dr. Klaus Graf, Neuss: Digitale ethnographische Korpora müssen Open Access und nachnutzbar sein!

 

Sektion 2:

 

Moderation: Robert Zepf

14.30–15.00: Michael Willenbücher, Humboldt-Universität zu Berlin: Kabinette des Wissens – Katalog der wissenschaftlichen Sammlungen

15.00–15.30: Dr. Martin Luchterhandt, Vorsitzender des Fototechnischen Ausschusses der Archivreferentenkonferenz des Bundes und der Länder, Landesarchiv Berlin: Methoden und Techniken des Überlieferns. Das Volkskundearchiv Richard Wossidlos als Beispiel für die Mechanismen des Tradierens von Inhalten

15.30–16.00: Dr. Christoph Schmitt, Institut für Volks- kunde; Dr. Holger Meyer und Alf-Christian Schering, Institut für Informatik, Universität Rostock: WossiDiA – The Digital Wossidlo Archive

 

Freitag, 28.09.2012

 

FOLKLORE ARCHIVES AND MUSEUMS

 

Moderation: Dr. Theo Meder

09.00–09.30: Prof. Dr. Elguja Dadunashvili, Ilia-Universität Tiflis: Elektronische Plattform der vergleichenden Erzählforschung

09.30–10.00: Pavel Kats, Hebrew University of Jerusalem: Digital Collection of Proverbs

10.00–10.30: Risto Järv und Mari Sarv, Estonian Literary Museum, Estonian Folklore Archives, Tartu: From Regular Archives to Digital Archives

Pause: 10.30–11.00 Moderation: Dr. Christoph Schmitt

11.00–11.30: Dušan Ratica, Slowakische Akademie der Wissenschaften, Bratislava: Current Digitization Activities at the Institute of Ethnology of Slovak Academy of Sciences

11.30–12.00: Barbara Sosič, Slovene Ethnographic Museum, Ljubljana: Digitization of Orel`s Fieldwork Team Documents

12.00–12.30: Volker Janke, Mecklenburgisches Volkskundemuseum Schwerin: Verknüpfung von Museums- und Archivgut am Beispiel der Sammlungen Richard Wossidlos

Mittagspause: 12.30–13.00

13.00–14.00: Podiumsdiskussion

 

Rahmenprogramm

 

25.09.2012

ab 18.00: Treffen im Wossidlo-Archiv

 

26.09.2012

09.00: Führung durch das Wossidlo-Archiv (englisch- oder deutschsprachig)

19.00: Abendvortrag mit anschließendem Empfang im Rathaus

 

27.09.2012

16.30: Führungen durch das Wossidlo-Archiv (englisch- oder deutschsprachig)

18.00: Dampferfahrt in das Ostseebad Warnemünde

 

28.09.2012

15.00: Exkursion in das Mecklenburgische Volkskundemuseum Schwerin mit Sonderausstellung "Laterna Magica" (Unkostenbeitrag:10 €)

Tägliche deutsch- oder englischsprachige Stadtführungen nach Anmeldung

Sprachen
Deutsch
Benutzeranmeldung